Xue Er De -Fen Library

History 1

David und Klio: Historiographische Elemente in der by Andre Heinrich

By Andre Heinrich

Show description

Read Online or Download David und Klio: Historiographische Elemente in der Aufstiegsgeschichte Davids und im Alten Testament (Beihefte Zur Zeitschrift Fur Die Alttestamentliche Wissenschaft 401) PDF

Similar history_1 books

Britain and Regional Cooperation in Southeast Asia 1945-1949 (LSE)

Britain and local Cooperation in South-East Asia, 1945-49 lines the try out by way of the British international workplace to set up a global local employer in South-East Asia which might let Britain to dominate the quarter politically, economically and militarily. Tilman Remme explores the altering emphasis of Britain's local regulations and places the problems affecting South-East Asia within the post-War interval right into a broad context.

Extra info for David und Klio: Historiographische Elemente in der Aufstiegsgeschichte Davids und im Alten Testament (Beihefte Zur Zeitschrift Fur Die Alttestamentliche Wissenschaft 401)

Sample text

74–80; ferner s. etwa CANCIK : Art. Geschichte. Sp. 810; EDELMAN: Dilemma. S. 250; GRABBE : Historians. S. 157–159; NICHOLSON : Story. S. ; WITTE: Von den Anfängen. S. 65; s. auch in Kap. 1 Anm. 153. 153 Der Grund für diese Festlegung dürfte darin zu suchen sein, daß V AN SETERS ausschließlich an einem Vergleich antiker Geschichtswerke gelegen ist – nicht zuletzt, um von daher ein formkritisches Argument für die Datierung des Deuteronomistischen Geschichtswerks zu entwickeln. Doch auch wenn sich seine Aufgabenstellung mithin grundlegend von derjenigen der vorliegenden Arbeit unterscheidet, ist VAN SETERS’ völliges Absehen von den auf der Erfahrungsebene angesiedelten Geltungsansprüchen einer jeweiligen Geschichtsdarstellung dennoch als Versäumnis einzustufen.

Er hat seine Freude an der Wirklichkeit und schildert Personen und Verhältnisse so, wie sie im wirklichen Leben sind. [eschichtsschreibung] diejenigen Voraussetzungen von Möglichkeit und Wahrscheinlichkeit, die für jedermann im Leben selbstverständlich sind. “92 –––––––––––––– 89 90 91 92 So rühmt MEYER (Israeliten. S. ] sie [scil. ). ]“ (MEYER: a. a. O. S. 485). GUNKEL: Art. Geschichtschreibung [sic]; I. Im Alten Testament. Sp. , (Hervorhebungen hier und im folgenden wie bei GUNKEL). “ Beide Elemente spricht GUNKEL im Fortlauf des Artikels der ältesten Historiographie in Israel weitestgehend ab (zur Kritik vgl.

S. 250; GRABBE: Historians. S. 158. Diesen Unterschied zwischen Eigenanspruch und Außenwahrnehmung bzw. Rezeption scheinen EDELMAN und GRABBE (s. o. Anm. 155) nicht im Blick zu haben. 157 VAN SETERS: Search. S. 355 (Hervorhebungen nicht bei VAN SETERS). Der forschungsgeschichtliche Hintergrund der Frage 33 konnten, so wurde mit V AN S ETERS ’ Beitrag der Blick auf das Verhältnis zwischen dem jeweiligen Text und seiner Leserschaft gelenkt. Damit aber war der Weg dazu gebahnt, die alttestamentlichen Erzählwerke auf ihre textpragmatische Dimension hin zu untersuchen, wie dies bei Erhard BLUM geschieht.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 37 votes