Xue Er De -Fen Library

German 14

Arbeitswelten in Bewegung: Arbeit, Technik und Organisation by Dr. phil. Christian Schilcher, Dr. phil. Mascha Will-Zocholl

By Dr. phil. Christian Schilcher, Dr. phil. Mascha Will-Zocholl (auth.), Christian Schilcher, Mascha Will-Zocholl (eds.)

​​Das Buch bezieht sich auf die Diskussion um den Wandel von Arbeit als einer Abkehr von industriell geprägten gesellschaftlichen Zusammenhängen hin zu neueren Arbeitsformen wie Dienstleistungs- oder Wissensarbeit. Die Autorinnen und Autoren des Bandes zeigen, dass sich Veränderungen von Arbeit, agency und Technik als vielschichtige, mehrdeutige und häufig ambivalente soziale Prozesse vollziehen und leisten damit Beiträge zu einer differenzierten und kritischen examine moderner Arbeitsgesellschaften.​

Mit Beiträgen von Christian Schilcher und Janis Diekmann, Sebastian Remer, Andreas Kaminski, Hartmut Hirsch-Kreinsen, Sabine Pfeiffer, Mascha Will-Zocholl und Peter Kels.

Show description

Read or Download Arbeitswelten in Bewegung: Arbeit, Technik und Organisation in der „nachindustriellen Gesellschaft“ PDF

Best german_14 books

Ausbildungswesen

Intestine, daß Sie das lesen! Sie wissen selbst am besten, used to be die Qualität eines Ausbilders für den Lernenden und die Ausbildung bedeutet. Haben Sie nicht in der Schule zwischen guten und weniger guten Lehrern unterscheiden gelernt? Hier ist es nicht anders! Für die Arbeit im Ausbildungswesen benötigen Sie nicht nur Ihr Fachwissen, sondern auch berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse und Fähigkeiten.

Pädagogische Institutionen: Pädagogisches Handeln im Spannungsfeld von Individualisierung und Organisation

Wie wird in pädagogischen Institutionen pädagogisches Handeln organisiert? Diese Frage bildet den Ausgangspunkt der Einführung, die einen Einblick in die Vielfalt der Institutionen gibt, deren Ziel „Erziehung“ und „Bildung“ ist. Die Differenz pädagogischer Institutionen zu anderen wird dadurch bestimmt, dass die unterschiedlichen Aufgaben, die in diesen Institutionen erfüllt werden, beschrieben werden: Eltern und Familien agieren anders als Schule, Schulaufsicht und Erziehungswissenschaft.

Vereinbarkeit von Pflege und Erwerbstätigkeit: Vermittlungshandeln in einem komplexen Spannungsfeld

Maren Preuß untersucht, auf welche Weise Frauen ihr tägliches Leben arrangieren, um die Pflege eines älteren Familienmitglieds und die eigene Erwerbstätigkeit miteinander in Einklang zu bringen. Hierzu bildet sie zunächst einen heuristisch-analytischen Theorierahmen, indem sie Konzepte aus dem Ansatz Alltäglicher Lebensführung der gleichnamigen Projektgruppe und aus Hartmut Essers body- und Skriptselektionstheorie zusammenführt.

Additional resources for Arbeitswelten in Bewegung: Arbeit, Technik und Organisation in der „nachindustriellen Gesellschaft“

Sample text

Die Fähigkeit mit Anderen umgehen zu können wird damit Teil der Wertschöpfung. Hierdurch entwickelt sich ein „emotionales Feld“ (vgl. Illouz 2006: 97) in der Arbeitswelt, das von den Angestellten emotionale Kompetenz fordert, die immer stärker auch zum Kriterium für die Einsetzbarkeit von Personen in Arbeitsfeldern wird (vgl. Illouz 2006: 98). Die Schattenseiten der ideologisierten Subjektivität beleuchtet Alain Ehrenberg (2004) in seinem Buch Das erschöpfte Selbst. Depression und Gesellschaft in der Gegenwart.

Gegenwärtig wird dieser Prozess mit dem Wegbrechen der Zeit als klassische Maßeinheit der abhängigen Beschäftigung am ehesten sichtbar. So zielen die gegenwärtigen Arbeit, Informatisierung und die neue Rolle des Wissens 49 Veränderungen auf eine Repräsentation der Arbeit in Projektergebnissen oder dem (schein-)selbstständigen Verkauf von Arbeitsprodukten. Ob diese Abbildungsformen der Arbeitskraftseite nicht doch dauerhaft als Grundlage des Äquivalenztauschs ausreichen werden, wird die weitere Entwicklung am Arbeitsmarkt zeigen.

57–88 Malsch, Thomas (1987): Die Informatisierung des betrieblichen Erfahrungswissens und der „Imperialismus der instrumentellen Vernunft“. In: Zeitschrift für Soziologie 16. 2. 77–91 Mittelstraß, Jürgen (1992): Leonardo-Welt. Frankfurt/Main: Suhrkamp Mittelstraß, Jürgen (2001): Wissen und Grenzen. Philosophische Studien. Frankfurt/Main: Suhrkamp Moldaschl, Manfred/Sauer, Dieter (2000): Internalisierung des Marktes. Zur neuen Dialektik von Kooperation und Herrschaft. ) (2000): Begrenzte Entgrenzungen.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 10 votes