Xue Er De -Fen Library

German 2

Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen by Wolfgang Harms, Werner von Koppenfels, Helmut Krasser,

By Wolfgang Harms, Werner von Koppenfels, Helmut Krasser, Christoph Riedweg, Ernst A. Schmidt, Wolfgang Schuller, Rainer Stillers

Show description

Read Online or Download Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 1999 - Band 45 PDF

Best german_2 books

Praxiswörterbuch Europarecht (Springer Praxis & Recht)

Praktiker haben h? ufig zu wenig Zeit f? r den Fachjargon des Europarechts. Pr? gnant und breit gef? chert, erl? utert das interdisziplin? re Autorenteam hier die Fachbegriffe aus den unterschiedlichsten Bereichen. F? r die schnelle ? bersicht und mit weiterf? hrenden Informationen. quick 60 Autoren bieten hier hervorragend erl?

Teach Yourself Beginner’s German (with Audio)

'Teach your self Beginner's German' is definitely the right direction for you in the event you actually need to benefit German yet are daunted via the chance of advanced grammar, sessions and coursebooks. This publication begins correct from the start and explains every little thing in easy English. There are tricks all through to make studying effortless and you'll research at your individual speed with lots of perform of every new element.

Extra resources for Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 1999 - Band 45

Sample text

Aber daß Sokrates an diesen drei Feldzugen teilgenommen hat, dürfen wir unbedenklich als historisch verbürgtes Faktum der Sokratesbiographie buchen Alles andere ist Literatur und also historischer Wahrheitsfindung verschlossen: Man kann davon glauben oder nicht glauben, was man will. 32 P. von Mollendorff, Grundlagen einer Ästhetik der Komödiet Tubingen 1995, S, 110-266. MALCOLM DAVIES The Three Electras: Strauss, Hofmannsthal, Sophocles, and the Tragic Vision"" I have given my article the above title partly to distinguish it more clearly from the most substantial treatment so far in English1 of its theme, partly to emphasise my conviction that it is the combination of Hofmannsthars words and Strauss's music2 that creates the twentieth * This article aims to complement and continue (rather than reduplicate or replace) the earlier contribution by Lloyd-Jones mentioned below (n 1), to whose lucid summaries of the action of Aeschylus* LibationBearers (from the Orcsteian trilogy) and of Sophocles' as well as Hofmannsthal's Elektra the reader requiring such orientation is referred In what follows, passages from Hofmannsthal are generally taken from the new edition (Sämtliche Werke.

Der adelsstolze Platon wird von Sokrates anl lich der Schlacht beim Delion durch einen Hinweis auf die Tapferkeit des unechtburtigen Antisthenes ber den Unwert der åõãÝíåéá belehrt. Die Anekdote gewinnt so nicht nur an Pr gnanz, sie pa t ihrer Tendenz nach auch vortrefflich zu der polemischen, ja recht eigentlich h mischen Tendenz, die der Platonbiographie des Aristoxenos (fr. 61 - 68 Wehrli) eignet. 3. Amphipohs Die Nachrichten ber Sokrates' Teilnahme an der Schlacht bei Amphipohs sind karg. Platon (Apol.

Auch davon war bereits die Rede, daß die Geschichte von der Trance des Sokrates, nachdem sie des singularen Charakters, der ihr bei Platon eignet, beraubt wurde, um nunmehr als Paradigma Sokratischer Kriegstuchtigkeit dienen zu können, ihre lokale Fixierung notwendig verliert: Weder Favorin noch Gellius erwähnen Potidaia, und auch in der mutmaßlichen Quelle des Libanios (die womöglich auch Favorin benutzte) wird der Name dieser Stadt nicht mehr vorgekommen sein. Um so leichter aber war es für Libanios, das lokal nicht mehr fixierte militärische Paradigma statt für Potidaia für Amphipolis in Anspruch zu nehmen, von dem in der Sokratesüberlieferung nur so spärlich die Rede war.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 39 votes